Verein

Bullinothilfe

 

Die Aufgabe unseres Vereins

 

Da wir uns auf Bullies spezialisiert haben, soll dieser Verein in erster Linie Haltern von verhaltensoriginellen Bullterriern helfen.

 

Dies geschieht z.B. durch eine kostenlose Telefonberatung, Hilfe bei der Suche eines geeigneten Trainers in Ihrer Nähe, Hilfe bei der Kostenübernahme für Arztbesuche /Trainings usw., sofern dies alleine nicht zu bewältigen ist.

Dazu sammeln wir Spenden, suchen ggf.Paten , bieten kostenreduziertes Training an.

Wir werden alles erdenkliche versuchen, damit sie Ihren Vierbeiner nicht abgeben müssen.

Sollte es dann doch mal so sein, das der Hund einfach nicht in der Familie bleiben kann, helfen wir auch bei der Vermittlung der Bananennase.

 

Für jede Nase in Not, richten wir bei Paypal einen Moneypool ein. So kann jeder für einen bestimmten "Fall" spenden.

Die "Felle" werden nach Dringlichkeit sortiert.

Wer kein Paypal hat, darf auch gerne auf unser Spendenkonto überweisen, aber bitte den Verwendungszweck nicht vergessen!

Sollte mehr Geld für einen bestimmten Hund eingehen als benötigt, kommt das Geld automatisch der nächsten Fellnase zugute.Natürlich werdet Ihr informiert, wenn wir für diesen einen Hund genug gesammelt haben und werden den Pool dann schliessen.Belege werden öffentlich gemacht.

 

Zur Zeit dürfen wir leider noch keine Spendenquittungen ausgeben. Daran arbeiten wir aber -die Gemeinnützigkeit ist beim Finanzamt beantragt.

 

Desweiteren könnt ihr bei uns auch gerne Sachspenden abgeben. Einen Teil werden wir für uns beanspruchen, an andere Vereine oder an bedürftige Halter weitergeben und einen Teil werden wir veräußern, wenn Geld z.B. für einen Tierarzt benötigt wird.

 

Zugunsten des Vereins wird es einmal im Monat ein Bullitreffen geben -Termine findet ihr unter Bulliparade in der Rubrik Verein. Der gesamte Erlös kommt in die Vereinskasse und wartet dort auf eine neues "Fellchen".

 

Gerne bieten wir anderen Vereinen an, Vorkontrollen/ Nachkontrollen im Bremer Raum und im Landkreis OHZ zu übernehmen.